B2B Shop sichert Markenkonsistenz im Händlernetz

AUDI produziert und vertreibt Premium-Fahrzeuge.
Die Zentralisierung von Showroom-Möbeln verschiedener Lieferanten in einem digitalen B2B-Shop macht die Bestellprozesse effizienter und sorgt für globale Markenkonsistenz.

Die AUDI AG ist um die ordnungsgemäße Ausstattung aller AUDI-Händler weltweit bemüht, auch im Hinblick auf die CI- und CD-Richtlinien zur Markenkonsistenz. Das Fehlen einer zentralen Produktdatenverwaltung führte jedoch zu unübersichtlichen und unvollständigen Datensätzen. Dies verursachte viele Fehler und viel Kommunikation, um ein Autohaus einzurichten. Daher wurde ein zentrales Datenmanagement für alle Produkte benötigt, um diese Herausforderung zu lösen.

Pimcore Silver Partner
Kunde
  • Audi AG
Lösungspartner
Verwendete Produkte

Kunden-Kennzahlen

58
Mrd. Euro Umsatz
90 K
Mitarbeiter
3.000
Händler weltweit
Challenge

Business Needs

Die Auftragsunterlagen für die Ausstattung eines Audi-Händlerbetriebs umfassen mehr als hundert Seiten, da das Showroom-Konzept sehr umfangreich ist. Der Bestellvorgang war mit viel Handarbeit verbunden. Die Händler luden Bestellformulare herunter, die sie ausdrucken, ausfüllen und per Fax oder Scan und E-Mail versenden mussten. Dies führte zu einer Reihe von Herausforderungen. Die Back-Office-Mitarbeiter der Möbellieferanten mussten die handschriftlichen Angaben auf den Formularen lesen und abschreiben. Dies war ein fehleranfälliger Prozess und führte zu Missverständnissen und hohem Kommunikationsaufwand. Auch die Anpassung der Möbel erfordert eine profunde Kenntnis der Richtlinien und des Bestellwesens. Die AUDI AG benötigte eine Lösung, um manuelle Prozesse zu eliminieren und durch automatisierte Prozesse zu ersetzen. Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
""Wir waren beeindruckt von der Flexibilität Pimcores, wenn es um B2B-Onlineshops geht. Pimcore hat sich perfekt an unsere geschäftlichen Bedürfnisse angepasst.""
Christian Heigemeir, Head of Corporate Architecture, AUDI AG
Lösung

Pimcore Solution

Nach Beratung durch die Pimcore Partnern incoxx und Elements wurde in weniger als einem Jahr ein völlig neues und vollautomatisches Bestellportal für die Installation von Audi-Händlern eingerichtet. Alle Audi-Händler und Importeure weltweit haben Zugriff auf das Portal, welches den manuellen Bestellprozess per Fax/Mail abgelöst hat. Jeder Händler sieht automatisch die für ihn relevanten Geräte auf Basis seines Vertragsstatus. Die Lieferanten beliefern die Händler nach einer von Audi definierten Länderzuordnung. Anhand des Standortes des Händlers erkennt das System automatisch den entsprechenden Lieferanten. Die Bestellung wird automatisch über einen XML-Feed an den Lieferanten gesendet, so dass manuelle Arbeiten auf der Lieferantenseite entfallen. Zusätzlich zu den manuellen Prozessen, die durch einen automatisierten Prozess ersetzt werden, können Händler nun auch Pakete bestellen, die von Audi vorkonfiguriert wurden. Ein Produktkonfigurator liefert automatisch eine 3D-Vorschau von Beschriftungselementen wie z.B. Wegweisern mit individuellem Text. Sobald eine Konfiguration abgeschlossen ist, erhalten die Lieferanten eine von Pimcores Datenbank-Publishing-Modul erstellte Datei, die direkt von den Druckereien verwendet werden kann. Pimcores flexible Datenmodellierungsfähigkeiten und das umfangreiche User-Rollen- und Rechtemanagement ermöglichten es, individuelle Benutzeroberflächen für jeden Markt einzurichten. Jeder Händler sieht automatisch das länderspezifische Produktportfolio.
Ergebnis

Business Results

Eine einzige Bezugsquelle für alle Materialien, die für die Ausstattung von Ausstellungsräumen weltweit benötigt werden, hat Audi eine Reihe von Verbesserungen der Geschäftsprozesse ermöglicht. Für die Händler ist es einfacher geworden, geeignete Ausrüstungen für die Einrichtung ihres Autohauses zu finden und zu bestellen. Die Zentrale konnte den manuellen Prozess der Faxübertragung von Bestellformularen abschalten. Die Lieferanten sparen Zeit, da sie die Bestellungen nun in strukturierten Dateien erhalten, die von ihrer Bestellsoftware automatisch verarbeitet werden können. Das Portal stellt eine direkte Verbindung zwischen den Händlern und den Lieferanten her.

Wesentliche Ergebnisse

Verkürzte Time To Market
Zeitersparnis bei der Datenpflege
Verkürzter Bestellvorgang

Mehr Pimcore Erfolgsgeschichten entdecken

Simplon

Das österreichische Unternehmen Simplon stellt individuelle Premium-Fahrräder her. Was im Jahr 1930 als Fahrradfachgeschäft begann, ist heute ein innovatives Erfolgsmodell für die Produktion von High-End-Bikes.
DXP/CMS, PIM/MDM, Digital Commerce, DAM, Industrie

How Stanley Black & Decker created a single point of truth

STANLEY BLACK & DECKER France is the French subsidiary of the #1 tooling company in the world. Established in 1961, it operates through major brands like Stanley, DeWalt, Black & Decker and Facom.
PIM/MDM, DAM, Industrie

Virtueller Produktberater für die Liebherr Hausgeräte

Liebherr-Hausgeräte ist Teil der Firmengruppe Liebherr, die weltweit mehr als 46.000 Mitarbeiter/innen beschäftigt. Ein Chatbot bietet eine Online-Produktberatung an und unterstützt die Kunden bei der Auswahl der richtigen Kühl- und Gefriergeräte.
DXP/CMS, CDP, Industrie

Digitization of Automotive Brand by Pimcore and Magento

Harald A. Møller is Norway's largest car importer and stands for the import of Volkswagen, Audi, ŠKODA and now SEAT in Norway. SEAT is today Europe's fastest growing car brand.
PIM/MDM, Automotive & Fahrzeugbau