Vorteile von Open-Source-Software

Immer wenn eine neue Software eingeführt werden soll, stehen Unternehmen vor einer grundlegenden Frage: Open Source oder kommerzielle Software? Die Entscheidung für die geeignete Software hat in der Regel langfristige Auswirkungen und sollte daher sorgfältig abgewogen werden. 60% der Organisationen haben letztes Jahr den Einsatz von Open Source erhöht und die Nutzung steigt weiterhin in rasantem Tempo. Auch wenn es vielen Organisationen nicht bewusst ist, ist Open-Source-Software bereits in 90% der Organisationen vorhanden. Wir zeigen, warum die Entscheidung für Open-Source-Software wie Pimcore in vielen Fällen eine gute Wahl ist.

Strategische Gründe für Open Source

Open Source baut auf dem Erfolg von anderen auf. Unternehmen, Einzelpersonen und der Community. Das macht es so mächtig. Alle Innovationen der letzten Jahre in Bereichen wie Cloud-Computing, Big Data und künstliche Intelligenz sind in Open-Source-Ökosystemen entstanden. Es ist zum wichtigsten Motor der Innovation auf der ganzen Welt geworden. Das macht es zum Schlüsselbestandteil aller modernen Unternehmenssoftware-Architekturen. Und deshalb haben wir 2009 beschlossen, auch Pimcore als Open-Source-Software zu vertreiben. Organisationen verwenden es, um ehrgeizige digitale Projekte zu erstellen, weil:

  • Es erhöht ihre Effizienz: Open-Source-Software reduziert die Entwicklungskosten und senkt die Zeit bis zur Markteinführung für Implementierung und Betrieb.
  • Unübertroffene Interoperabilität: Mit offenen APIs kann es mit jedem Ihrer zukünftigen Systeme integriert werden, wenn neue APIs veröffentlicht werden und verbunden werden müssen.
  • Kontinuierliche Innovation: Es erfüllt jeden einzigartigen Bedarf Ihrer Digitalisierungsstrategie - selbst wenn eine neue Funktion noch nicht existiert, können Sie sie einfach selbst erstellen.

Was macht Open Source also besser?

Flexibilität und Anpassungsfähigkeit
Kommerzielle Software sind Eigenentwicklungen; der Quellcode ist nur dem Hersteller zugänglich. Für die Integration und Erweiterungen sind teure Beratungsteams notwendig. Bei Open-Source-Software ist der Quellcode der Software öffentlich zugänglich. Dies ermöglicht ein hohes Maß an Flexibilität für individuelle Anpassungen.
Unabhängigkeit vom Hersteller
Der Einsatz kommerzieller Software bindet Unternehmen langfristig an den Hersteller. Diese Abhängigkeit erschwert den Wechsel zu alternativen Produkten wegen hoher Austauschkosten. Mit Open Source können alle Integrationen, Anpassungen und Weiterentwicklungen von internen Teams oder frei gewählten IT-Dienstleistern durchgeführt werden.
Software-Qualität und -Sicherheit
Open-Source-Software für Unternehmen bietet Lösungen, die eine Vielzahl von Vorteilen bieten: hochwertiger Quellcode, Stabilität, Leistung und ein hohes Maß an Sicherheit. Globale Gemeinschaften gewährleisten eine kontinuierliche Entwicklung und fördern ein hohes Maß an Innovation. Sicherheitslücken werden schnell entdeckt und geschlossen.
Einheitliche Standards für die Interoperabilität
Stabile und getestete Technologien, die auf offenen Standards basieren, bieten hohe Leistung und Kompatibilität mit anderen Softwarelösungen und IT-Systemen. Darüber hinaus haben Open-Source-Projekte oft eine viel kürzere Markteinführungszeit als kommerzielle Softwarelösungen.
Keine wiederkehrenden Abo-Kosten oder Lizenzgebühren
Open-Source-Produkte, wie z.B. Pimcore, weisen in der Regel geringere oder gar keine Lizenzgebühren auf. Sie können die Entwicklung im eigenen Haus oder bei frei gewählten IT-Dienstleistern durchführen. Daher bietet Open Source oft die niedrigste TCO (Total Cost of Ownership).
Kontinuierliche technologische Innovation
Da Open-Source-Software in der Regel aus Hunderten oder sogar Tausenden anderen Open-Source-Produkten besteht, von denen jedes eine wichtige Funktion erfüllt, werden kritische Geschäftsprobleme schneller gelöst. 90 % der Unternehmen geben an, dass es ihre Innovationsgeschwindigkeit verbessert.

Open Source Kosten

Die Verwendung von Open-Source-Software verursacht im Gegensatz zur Verwendung kommerzieller Software keine Lizenzkosten. Wie bei jedem Unternehmensprodukt erfordert die einmalige Einrichtung der Lösung Aufwand in den Bereichen Beratung und Implementierung. Ist die Lösung erst einmal eingerichtet, fallen bei kommerzieller Software wiederkehrende "harte Kosten" an - Lizenzgebühren, Service Level Agreement, Updates und Wartungsgebühren. Diese Kosten sind normalerweise niedriger, wenn Sie Open-Source-Software verwenden. Weil Sie nicht an einen bestimmten Anbieter gebunden sind und der Einsatz von Open-Source-Software Ihnen den Zugang zu einem globalen, riesigen Markt von geschulten Service-Partnern ermöglicht.

Revolutionäres Lizenzmodell

Finanzieller Mehrwert, endlose Innovationen, eine neu gewonnene Freiheit und hunderte weitere Vorteile! Die Flexibilität eines Frameworks, das Sie vollständig kontrollieren und an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Keine SaaS-Plattform mit einer nur dünnen konfigurierbaren Schicht, sondern ein ausgewachsener Stack für die digitale Transformation. Vollständig kompatibel mit AI/ML-Tools von Google, Facebook und Amazon. Wir geben Unternehmen die volle Kontrolle über ihre Innovationen - ohne Herstellerbindung und mit bester TCO. In den meisten Fällen ist freie und quelloffene Software viel kosteneffizienter als proprietäre Lösungen.

Der Aufstieg der Open-Source-Software

CNBC hat vor kurzem einen großartigen Kurzfilm über die Open-Source-Bewegung veröffentlicht. Open-Source-Software treibt fast alle großen Unternehmen der Welt an. Diese Software ist frei verfügbar und wird gemeinsam entwickelt und von einem großen Netzwerk gepflegt, das jeden einschließt, von unbezahlten Freiwilligen bis hin zu Angestellten in konkurrierenden Technologieunternehmen. Das Verschenken von Software hat sich als praktikables Geschäftsmodell erwiesen.

Unsere Antwort auf bekannte Zweifel

Unbekannte Qualität der Komponenten
74% der Organisationen haben Angst vor der unbekannten Qualität der in Open-Source-Software verwendeten Komponenten. Unsere Antwort ist eine völlig transparente Produkt-Roadmap. Alle neuen Komponenten werden überprüft. Ohne vorherige strenge Überprüfung und Freigabe durch das Kernentwicklungsteam kommt nichts in das Kernprodukt rein. Wir verwenden nur vollständig getestete Komponenten in Unternehmensqualität.
Alle Drittanbieter-Komponenten anzeigen
Sicherheitsrisiken von transparentem Quellcode
71% sind über Sicherheitsrisiken besorgt. Unsere Antwort ist ein Open-Core-Modell. Pimcore ist kein reines Gemeinschaftsprodukt. Die gesamte Entwicklung wird zentral geplant, ausgeführt und überwacht. Seit mehr als 8 Jahren arbeiten dieselben Mitarbeiter konsequent am Produkt. Pimcore ist Open-Source lizenziert, wird aber nicht nur von einer losen Community, sondern von der Firma Pimcore weiterentwickelt und getestet.
Unser GitHub-Projekt ansehen
Bedenken in Bezug auf geistiges Eigentum
66% der Organisationen sind sich bei der Verwendung von Open-Source-Software nicht sicher über ihre geistigen Eigentumsrechte. Die Pimcore Enterprise Subskription bietet eine Antwort auf solche Bedenken. Es handelt sich um eine individuelle schriftliche Lizenzvereinbarung, die für Anwendungsfälle verfügbar ist, die nicht mit Pimcores Open Source Lizenz GPLv3 kompatibel sind. Pimcore ist eine dual lizenzierte Plattform.
Sehen Sie sich unsere Lizenzierungs-FAQ an

Alle Umfrageergebnisse sind von Black Duck's 2017 Open-Source 360° Survey.

Möchten Sie mehr wissen?

Finden Sie heraus, wie Pimcore Ihrem Unternehmen helfen kann. Pimcore ist Gartner Cool Vendor. Treten Sie in Kontakt.
Die angegebenen persönlichen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet. Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an privacy@pimcore.com.

Oder rufen Sie uns an ...

Headquarter Österreich
Vereinigte Staaten