B2B Commerce Experiences

Das Pimcore Digital Commerce Framework bietet die Flexibilität und Innovation von Open-Source-Software zusammen mit den notwendigen Bausteinen, um hochindividualisierten B2B-Commerce zu unterstützen. Sein kompositionsfähiges und komponentenbasiertes Commerce-Entwicklungsframework ermöglicht es Unternehmen, schnell hochindividualisierte B2B-Commerce-Anwendungen zu erstellen, was es zu einer wegweisenden Alternative zu bestehenden Legacy-E-Commerce-Plattformen macht.

Integriertes PIM

B2B-Plattformen für den digitalen Handel müssen oft in der Lage sein, Millionen von mehrsprachigen Produkten mit Tausenden von kategoriespezifischen Attributen und Beziehungen zu verarbeiten. In diesem Fall ist ein PIM-First-Ansatz erforderlich. Pimcore stellt das Produktinformationsmanagement in den Mittelpunkt des Handels und bietet erstklassige Produktdatenmodellierungs- und Stammdatenmanagement-Funktionen.

Komplexe Preisbildung

Personalisierte, kundenindividuelle Sortimente sowie Preisgestaltung und Lagerhaltung in Echtzeit sind für den B2B-Handel entscheidend. Das Pimcore Digital Commerce Framework ist kompatibel mit all Ihren Anforderungen an die Preisgestaltung, wie z. B. Tier Pricing, personalisierte, zeit- oder kanalspezifische Preise, Preisberechnungen in Echtzeit oder die Preisbildung für hoch konfigurierbare Produkte.

Order Workflows

Käufermanagement und Genehmigungsprozesse für bestimmte Produktkategorien und Warenkorbwerte sind für den B2B-Handel unerlässlich. Die Funktionen für Bestell-Workflows und Genehmigungsprozesse ermöglichen es B2B-Kunden, dass mehrere Personen zum Bestellprozess beitragen, aber normalerweise die Genehmigung des Managers benötigen, um zum Checkout zu gelangen. Die Pimcore-Commerce-Workflow-Engine-Komponente ermöglicht es Entwicklern, die am besten passenden Workflows für B2B-Commerce-Erlebnisse zu erstellen.

CPQ & Configurators

Pimcore unterstützt konfigurierbare Produkte. Durch die Nutzung intelligenter Relationen und einer Regelmechanik zwischen Produkten, Komponenten, Teilen und Zubehör kann die Logik von Konfiguratoren und CPQ-Prozessen erstellt werden. Das kundenorientierte Frontend kann auf Basis eines vollständig headless-Ansatzes entwickelt werden, wobei Daten über die Pimcore Datahub APIs oder mit Hilfe der Pimcore Digital Experience Platform abgerufen werden.

B2B Punchout

In vielen B2B-Commerce-Fällen ist das B2B-Punchout und die Integration von externen ERP- und E-Procurement-Prozessen ein kritischer Erfolgsfaktor. Das Pimcore Digital Commerce Framework verfügt über die notwendigen Komponenten, um Punchout-Workflows zu entwickeln.

Individual Checkout

Bei B2B-Einkaufsprozessen muss der Checkout eng mit den ERP- und CRM-Systemen interagieren. Das Pimcore Digital Commerce Framework bietet die notwendigen zusammenstellbaren Bausteine, um Commerce-Checkouts zu erstellen, die sich vollständig an die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens und seiner Beschaffungsprozesse anpassen.

Case Study: Selling Cars Online

Komplexe Schnittstellen

B2B-Commerce erfordert oft komplexe Schnittstellen zu bestehenden Unternehmens-IT-Infrastrukturen wie ERP, CRM, BI und anderen Middleware- und Integrationsschichten. Pimcores API-first Software-Architektur und der Pimcore Datahub machen die ehemals komplexe Integration zu einem Kinderspiel. Pimcore kann sich einfach und nahtlos mit jeder 3rd-Party-Unternehmenssoftwarelandschaft verbinden.

“Connecting Moments of Discovery to Moments of Buying with Experience Driven Commerce”
Download this Whitepaper to know how experience driven commerce can help you carve an unfailing conversion strategy with these 5 measures:

 

  1. Join the 3Cs: Content, Customer and Context
  2. Build a Mature Digital Experience Model
  3. Aim for Contextualized Communication
  4. Know the Gen-Next Customer
  5. Scale Digital Commerce Into a Digital Platform Business