Pimcore 5.3 mit vielen neuen DAM-Funktionen

Das macht uns stolz! Wir haben soeben die neueste Version von Pimcore 5 veröffentlicht. Sie enthält neue Funktionen und Verbesserungen von mehr als 240 geschlossenen GitHub-Issues und Pull-Requests. Insbesondere im DAM-Produkt wurden viele neue Funktionen hinzugefügt (VR / 360 ° Vorschau, Gesichtserkennung, Bildfokuspunkte, XMP Metadatenunterstützung). Wir beschäftigen uns intensiv mit Artificial Intelligence und Machine Learning für eine bessere Customer Experience, und haben Pimcore für diese Bereiche vorbereitet.

Nicht nur das DAM wurde erheblich verbessert. Zu den leistungsstarken neuen Funktionen für das PIM / MDM-Produkt gehört eine neue Komponente für Datenobjekte, mit der Live-Previews für mehrere Ausgabekanal gleichzeitig gerendert werden können. Darüber hinaus haben wir das strukturierte Release-Management für Softwarebereitstellungsumgebungen vereinfacht, indem wir eine Unterstützung für manuelle Datenobjektklassen-IDs hinzugefügt haben. Für das CMS / UX-Produkt wurde eine neue bearbeitbare Layout-Komponente hinzugefügt, welche für die zeitgesteuerte Veröffentlichung von Teilen des Inhalts einer Website verwendet werden kann. Im eCommerce unterstützen wir nun einen weiteren Payment Provider - mPAY24. Zu den neuen Funktionen gehört auch eine Schnellsuche mit integrierter Vorschaufunktion, viele zusätzliche Tastaturkürzel und Unterstützung für die 2-Faktor-Authentifizierung beim Login. Im Folgenden finden Sie die Highlights dieses Release.

Neue Features

VR / 360° Unterstützung

360° Bilder und Videos lassen sich nun direkt in Pimcore betrachten. Anhand von Metadaten erkennt Pimcore die hinterlegten VR-Informationen (auch für Stereo-360°). Das Bild oder Video wird automatisch in einem VR-Viewer angezeigt. Der Benutzer kann zwischen Standard-Vorschau (zum Beispiel zum Setzen eines Video-Vorschaubildes) und VR-Vorschau wechseln.

Fokus-Punkt für Bilder

Die in Pimcore integrierten Single-Source-Publishing-Funktionen ermöglichen es Redakteuren Bilder nur einmal (in höchster Auflösung) im System zu warten. Denn die Ausgabeformate für Kanäle wie Onlineshop, App, Website, usw. werden von Pimcore automatisch erstellt. Damit beim Generieren dieser Ausgabeformate immer der richtige Bildausschnitt angezeigt wird, bietet Pimcore nun eine neue Funktion. Es ist nun möglich für Bilder einen Fokus-Punkt zu setzen, der in der Ausgabe immer sichtbar bleibt. Kombiniert mit der auch neuen Funktion für die automatische Gesichtserkennung rückt Pimcore so Ihren Content auf jedem Kanal in das richtige Licht. Learn more

Automatische Gesichtserkennung

Pimcore erkennt nun automatisch Gesichter in Bildern und setzt einen Fokus-Punkt. Dieser Fokus-Punkt kann vom Benutzer verändert werden, sollte das gewünscht sein. Möglich wurde diese Funktion durch Integration der Open-Computer-Vision-Library. Schon sehr bald werden wir auch eine automatische Erkennung von Objekten in Pimcore integrieren. Wir setzen dazu auf das Machine Learning Framework TensorFlow.

XMP Meta-Daten Vorschau

Metadaten oder Metainformationen sind strukturierte Daten, die Informationen über Merkmale anderer Daten enthalten. Schon bisher konnte Pimcore Metdaten von Bildern nach EXIF und IPTC Standard auslesen und anzeigen. Nun wird ein weiteres Format unterstützt. Die Extensible Metadata Platform (XMP) ist ein Standard um Metadaten, also bei einem Foto beispielsweise Daten über den Fotografen, die verwendete Ausrüstung und den Aufnahmeort, in digitale Medien einzubetten.

Vorschau für mehrere Ausgabekanäle

Eine neue Layout-Komponente für strukturierte Daten, das Preview-Panel, ermöglicht eine Live-Vorschau für mehrere Ausgabekanäle. Im Single-Source-Publishing ist dies oft äußerst hilfreich für Content-Redakteure. Beim Anreichern der Daten kann nun direkt die Ausgabe für verschiedene Kanäle geprüft werden. Preview-Panel ermöglich die Vorschau ohne tatsächlich Änderungen speichern zu müssen und erleichtert somit zentrale Datenhaltung mit automatischer Publizierung an verschiedene Ausgabekanäle. Learn more

Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)

Pimcore bietet nun mehr Sicherheit für Unternehmen, die ihre sensible Daten schützen möchten. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) dient dem Identitätsnachweis eines Nutzers mittels der Kombination zweier unabhängiger Komponenten. Pimcore unterstützt beim Login nun die Notwendigkeit, dass der Benutzer zusätzlich zur Passworteingabe seine Identität mit einer sogenannten Authenticiation App bestätigen muss (Google Authenticator oder weitere Produkte z. B. von Facebook oder Microsoft). Selbst mit Benutzernamen und Passwort können sich Drittpersonen keinen unerwünschten Zugang zum System verschaffen. Learn more

Zeitgesteuerte Content-Blöcke

Bei einem sich regelmäßig wiederholenden, sehr eng getakteten Redaktionsplan kann es notwendig sein, dass, je nach Tageszeit und Datum, unterschiedlicher, vorkonfigurierter Content an einer bestimmten Stelle angezeigt wird. Das Layout-Element Scheduled Block macht dies möglich. Elemente können mit unterschiedlichen Inhalten befüllt und der Inhalt mit Datums- und Zeitstempeln versehen werden. In der Ausgabe wird immer genau der Inhalt mit passendem Zeitstempel angezeigt. Im Bearbeitungsmodus kann Inhalt hinzugefügt und der Zeitstempel konfiguriert werden. Mittels eines Zeitschiebereglers ist es möglich eine Vorschau des Dokuments für eine bestimmte Zeit zu erhalten.

Quick Search & Tastenkombinationen

Mit der Tastenkombination "Strg & Leertaste" kann der Benutzer eine Quicksearch aufrufen um schnell nach im System gespeicherten Inhalten zu suchen. Die Quicksearch bietet auch eine integrierte Vorschau-Funktion und durchsucht sämtliche Daten. Das Arbeiten mit Pimcore wird somit noch schneller, einfacher und komfortabler für Redakteure. Für Developer: Man kann sich einfach in diese Suche rein-hooken und mit Events die angezeigten Suchergebnisse anpassen. Learn more Außerdem gibt es nun eine Vielzahl ein Tastenkombinationen, die jeder Benutzer individuell anpassen kann.

Deployment & Cloud Verbesserungen

Für Developer (wink): Es ist nun möglich in Pimcore Klassen-IDs für strukturierte Daten manuell zu vergeben. Besonders für Multi-Staging und Cloud-Szenarios ist dies sehr hilfreich. Bisher wurden die Klassen-IDs fortlaufend hochnummeriert. Das konnte beim Arbeiten mit verschiedenen Environments (z. B. dev, qa, stage, production) zu Inkonsistenzen führen. Die neue Funktion macht nicht nur das Deployment einfacher, sondern verbessert auch die Lesbarkeit und Verständlichkeit des Codes.

Verbesserungen

Neben vielen neuen Features gibt es auch einige Verbesserungen an den bestehenden Funktionen. Hier die Highlights in Stichworten:

  • UI Improvements: Nach extensivem User-Testing haben wir hunderte Verbesserungen am Pimcore-User-Interface vorgenommen. Pimcore ist nun noch einfacher zu bedienen als jemals zuvor.
  • SVG Unterstützung: SVG Vektorgrafiken werden im CMS Frontend nicht mehr gerastert, sondern im Orginalformat angezeigt. Der Redakteur kann dieses Verhalten auf Wunsch je Layout deaktivieren.
  • Vorschau für Data Objects: Wenn ein Ausgabe-Layout mittels Link-Generator verknüpft wurde, zeigt Pimcore nun automatisch den Tab für die Vorschau des Ausgabe-Layouts an. Das bedeutet weniger Arbeit für Developer.
  • Dokumente schneller bearbeiten: Area-Bricks lassen sich nun sowohl vor, als auch nach einem bereits eingefügtem Brick einfügen.
  • Dokument-Typen gruppieren: Um die Übersichtlichkeit im Backend zu wahren, lassen sich Dokument-Typen nun gruppiert anzeigen.
  • Daten-Objekte manuell sortieren: Statt wie bisher nur alphabetisch, lassen sich Daten-Objekte jetzt auch manuell sortieren.
  • HDPi Vorschau: Die Vorschau-Funktion für Assets/Dokumente/Objekte im Admin-Backend unterstützt nun High Resolution Displays.
  • Asset Download / Upload: Bilder/Videos/Dokumente können nun komfortabel direkt im Dateibaum hochgeladen werden, zudem können ausgewählte Dateien gesammelt als ZIP-Archiv heruntergeladen werden.
  • Google Maps durch Leaflet + Open Street Map ersetzt: Mehr Datensicherheit und weniger Austausch von Daten mit Drittanbietern. Das wird ermöglicht durch die Umstellung auf einen neuen Kartenanbieter. Die Umstellung ermöglicht es Unternehmen außerdem ihr Kartenmaterial selbst zu hosten um Policy/Compliance Themen besser entsprechen zu können.
  • HTML Shared Translations: Die Shared Translations - zum zentralen, systemweiten Verwalten von häufig verwendeten Übersetzungen - unterstützt nun auch HTML (Maus Rechtsklick - "Edit as HTML") Learn more
  • Lokalisierte Felder in Objekt-Bricks: Learn more
  • Payment-Provider mPAY24: Ein weiterer Zahlungsdienstleister wird nun für eCommerce unterstützt Learn more

Technische Updates

Das Ensemble

Dieses Release wurde von  Bernhard Rusch mit Hilfe  dieser feinen Leute vorbereitet. Es gibt bisher 149 Mitwirkende mit Beiträgen am Pimcore-Projekt, ein neuer Rekord!

Legen Sie los und downloaden Sie Pimcore kostenlos!

Christian Kemptner
  • Marketing & Partner Manager
110 articles by this author

Mehr Pimcore Neuigkeiten entdecken

Since the release of Pimcore 6.0, hundreds of useful new features have been added to Pimcore. Our community of partners, developers, and customers have contributed so much, we...
February 23, 2020
With the help of our partners, developers, and Pimcore enthusiasts community, we have released a new Pimcore version. More than 100 improvements, features, and bug fixes are...
April 01, 2020
Wir freuen uns sehr, dass unser geschätzter Partner „Ateles“ zum „Pimcore Partner of the Year 2019“ gewählt wurde. Die 2001 gegründete eCommerce-Consulting-Firma hat...
October 01, 2019
"The direction, which Pimcore is taking with its new version (6.0), suits exactly to our needs" - Daniel Leifer (CEO)
August 22, 2019

Mehr als 82.000 Kunden vertrauen Pimcore. Entdecken Sie unsere 250 beliebtesten Stories.