Besseres Brand Management mit Open Source DAM

Strategisches Brand Management ist weit mehr als nur Marketing. Finden Sie heraus, wie Sie Ihr Brand Management mit Open Source DAM effizienter gestalten!

Sie haben bereits eine erfolgreiche Marke aufgebaut? Super! Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich jetzt zurücklehnen können und sich nie wieder Gedanken um das Branding machen müssen. Was als Nächstes folgt, ist mindestens ebenso wichtig: das Brand Management. Damit Ihre Marke im Wettlauf um die Aufmerksamkeit der Kunden immer ganz vorne mit dabei ist, bedarf es einer strategischen Vorgehensweise. Nur dann können Sie durchgängig ein ausgezeichnetes Branding gewährleisten. Oder um es mit den Worten von Steve Forbes zu sagen:

„Ihre Marke ist die wichtigste Investition, die Sie in Ihrem Unternehmen tätigen können.“
– Steve Forbes, Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins Forbes

Aber was genau ist eigentlich Brand Management? Und wie kann Sie ein Open Source DAM-System dabei unterstützen? Das erfahren Sie jetzt!

Warum Brand Management unerlässlich für Ihr Unternehmen ist

Das Wichtigste zuerst: Was ist Brand Management? Brand Management stärkt langfristig den Ruf Ihrer Marke und deren Wahrnehmung durch Ihre Zielgruppen. Es steigert die Markenbekanntheit, den Markenwert und die Loyalität zur Marke. Das wiederum ermöglicht es Ihnen, die Kaufentscheidungen der Kunden zu beeinflussen und bei steigenden Umsätzen höhere Preise für Ihre Produkte zu verlangen. Richtig angewandt, macht Brand Management Ihre Kunden zu passionierten Markenbotschaftern. Klingt gut, finden Sie nicht?

Wenn Sie alle Vorteile des Brand Managements nutzen wollen, müssen Sie allerdings eines bedenken: Eine Marke ist nie statisch, sondern immer in Bewegung. Sie ist etwas Lebendiges, das sich mit der Zeit verändert – oder zumindest sollte sie das tun, wenn Sie den Anschluss nicht verlieren wollen. Ihre Marke muss mit dem Unternehmen mitwachsen, wenn es skaliert und an Fahrt aufnimmt. Das Brand Management muss sich dabei ständig an Veränderungen anpassen und auf wechselnde Gegebenheiten reagieren. Aber wie gelingt das am besten? 

Brand Management at its best 

Eines vorweg: Strategisches Brand Management geht über „reines“ Marketing weit hinaus. Es involviert verschiedene interne Teams wie das Produktmanagement, das Marketing, den Kundendienst und den Vertrieb. Aber auch externe Stakeholder wie Agenturen und Verkäufer spielen eine wichtige Rolle. Im Grunde genommen betrifft es alle, die in Kontakt mit Ihren potenziellen Kunden kommen und mit ihnen kommunizieren. Diese unterschiedlichen Akteure benötigen somit Zugang zu einer großen Menge an einheitlichen und leicht verfügbaren digitalen Media Assets. Dazu gehören Produktbilder, Styleguides, Verpackungsvorlagen, Logos, Dokumentationen, Videos, Pressemitteilungen, Sales-Präsentationen, Marketing-Folder, Blogbeiträge, Ads und vieles mehr.

Sie sehen: Wir sprechen hier von Terabytes an Daten, die alle dem Zweck dienen, Ihre Marke ins bestmögliche Licht zu rücken. Um sicherzustellen, dass alle Interessensgruppen auf dem gleichen Stand sind und auf die gleichen Assets zugreifen können, benötigen Sie ein robustes System zur Verwaltung Ihrer Files. Hier kommt Digital Asset Management (DAM) ins Spiel. Ein DAM-System fungiert als Single Source of Truth und als zentraler Speicherort für Media Assets. Damit vermeiden Sie die Verwendung einer Vielzahl von Speichersystemen in unterschiedlichen Abteilungen und somit das Chaos, das unweigerlich dadurch entsteht. Sie können die richtigen Daten all jenen Personen zur Verfügung stellen, die sie gerade benötigen – wann und wo auch immer sie zum Einsatz kommen sollen!

Auf der Überholspur zum Erfolg – mit Open Source DAM

Digital Asset Management hilft Unternehmen, ihre digitalen Assets sicher, einheitlich, organisiert und immer verfügbar zu halten. Es arbeitet Hand in Hand mit dem Brand Management, indem es einen zentralen Content Hub darstellt, der Ihre Teams bei der Schaffung einer erstklassigen Brand Experience unterstützt. DAM hilft Ihnen nicht nur dabei, Ihre Assets viel effizienter zu verwalten, sondern stellt auch sicher, dass Urheberrechts- und Compliance-Standards eingehalten werden. 

Die wichtigsten Vorteile von DAM für das Brand Asset Management

Es ist kein Geheimnis, dass Unternehmen effizienter arbeiten, wenn sie ihre technischen Möglichkeiten voll ausschöpfen. DAM-Plattformen sind ein perfektes Beispiel dafür. Sie verfügen über ein immenses Potenzial, das Brand Management raffinierter und effizienter zu gestalten.

Digital Asset Management ermöglicht:

  • das Erstellen, Organisieren, Überprüfen und Pflegen von digitalen Brand Assets
  • den sofortigen Zugriff auf alle wichtigen Files 
  • Kontrolle über die einheitliche Verwendung Ihrer Werbemittel und Branding-Materialien 
  • die Erfüllung aller notwendigen Standards und CI-/Marken-Guidelines
  • die Arbeit mit einer benutzerfreundlichen Plattform als zentraler Speicherort 

Um das Brand Management jedoch wirklich auf das nächste Level zu heben, benötigen Sie ein System, das sich ganz einfach an andere Martech-Lösungen und Content Delivery Networks (CDN) anbinden lässt. Eine One-Size-Fits-All-Standardlösung reicht dafür leider nicht aus.

Genau aus diesem Grund hat Pimcore das Asset Experience Portal entwickelt – ein voll-funktionsfähiges Open Source Digital Media Asset Management-System. Das hochgradig konfigurierbare, flexible und benutzerfreundliche Portal konsolidiert Assets wie Produktinformationen, Anbieterdaten, Media Assets und andere Schlüsselressourcen in einem zentralen Content Hub. Der ganzheitliche, 100 % API-gesteuerte Ansatz ermöglicht eine einfache Anbindung an Systeme von Drittanbietern. Es fügt sich nahtlos in Ihr Unternehmensökosystem ein. Und da die Software vollständig Open Source ist, erhalten Sie uneingeschränkte Nutzungsrechte für eine beliebige Anzahl von Benutzerkonten. Damit schaffen Sie Brand Management auf höchstem Niveau!

Übrigens: Sie wollen mehr darüber erfahren, wie Sie die technischen Möglichkeiten Ihres Unternehmens ausschöpfen und Ihr Digital Asset Management revolutionieren können? Dann lassen Sie sich auf keinen Fall die Pimcore Inspire entgehen! Die kostenlose virtuelle Konferenz findet am 26. November statt – und es erwartet Sie eine Vielzahl von spannenden und aufschlussreichen Sessions. Dabeisein lohnt sich!

Sichern Sie sich gleich Ihr kostenloses Ticket!

Dietmar Rietsch
  • CEO
23 Artikel von diesem Autor

Mehr Pimcore Neuigkeiten entdecken

Which is the best DAM? Nuxeo, HyperCMS, Razuna, ResourceSpace, or Pimcore? Seeking innovation in data management out of choice has (post-pandemic) turned into creation out of the...
DAM
November 16, 2020
Digital disruption has led to a rising explosion in data and dependency on analytic insights for business continuity. Most enterprises have re-aligned their data management...
August 18, 2021
If you are still concerned about integrating your CMS with a DAM, this article should point you in the right direction.
August 25, 2021
Here are the top 7 reasons your marketing department needs a DAM platform as legacy applications won’t make the cut anymore!
DAM
September 20, 2021

Über 100.000 Unternehmen vertrauen auf Pimcore.